Wettbewerb

Forelle auf den Tisch !

Vorjahressieger Frank Benke vom Restaurant Seensucht in Bitterfeld konnte beim Wettbewerb um das Regionalgericht Anhalt seinen Titel verteidigen.

„Aus einem Bächlein helle ...“: Unter diesem Motto waren die Gastronomen der Region Anhalt aufgerufen, ihre Rezeptideen im Wettbewerb um das Regionalgericht Anhalt 2016 einzureichen. Der Wettbewerb vom Kochverein Anhalt-Dessau wurde bereits zum vierten Mal ausgeschrieben und erfreut sich Jahr für Jahr einer wachsenden Beliebtheit. Im Fokus stand diesmal die Forelle.

Insgesamt zehn Küchenchefs aus Anhalt hatten ihre Vorschläge eingereicht. Die Jury, die aus zwei Vertretern des Kochvereins sowie einem Mitglied der Regionalmarke Mittelelbe bestand, wählte sechs von ihnen aus und besuchte diese vorab jeweils zum Testessen. Die Teilnehmer präsentierten sich mit ihren Kreationen auf insgesamt sehr hohem Niveau. Die Zubereitungstechniken reichten vom Heißräuchern, klassischen Braten auf der Haut bis hin zum Sous-vide-Garen im Rote-Bete-Sud.

Am Ende stand die Jury vor der schwierigen Entscheidung, denn die Teilnehmer lieferten sich diesmal ein echtes Kopf-an Kopf-Rennen. Frank Benke vom Restaurant Seensucht an der Goitzsche in Bitterfeld konnte schließlich mit seinem Gericht „Vom Bach ins Feld“ seinen Titel vom Vorjahr verteidigen – ein Novum im Wettbewerb. Vom Start weg auf Platz zwei kam das Team um Küchenchef Andreas Dehn vom Heidehotel Lubast, die sich zum ersten Mal am Wettbewerb beteiligten und „Forelle Katharina von Bora“ mit Luther-Tomate und Ziegenkäse aus der Nachbarschaft präsentierten. Platz drei belegte wie schon im Vorjahr Martin Thieme vom Gasthaus zum Anker in Elster an der Elbe, diesmal mit „Spätsommerforelle Celina 916 und die Kürbis-Gang“.

Der Kochverein Anhalt-Dessau bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihr Engagement und ist davon überzeugt, mit diesem Wettbewerb einen Beitrag für die touristische und gastronomische Entwicklung der Welterberegion Anhalt-Dessau-Wittenberg zu leisten, so Jörg Bernstein, 2. Vorsitzender, Kochverein Anhalt-Dessau e. V.