Festtagsmenü

Alle Jahre wieder...

Beitragsseiten

Alle Jahrewieder... Wildschweinbraten oder Hirschfilet? Biereis oder Mascarpone-Creme? Was darf es in diesem Jahr für ein Festessen sein?

Die Blätter fallen, die Tage werden kürzer und kühler, der Winter nähert sich und wieder geht ein Jahr dem Ende zu. Für viele Gastgeber stellt sich erneut die Frage: Welche festlichen Gerichte biete ich meinen Gästen an? Doch dabei muss es nicht immer Deftiges sein, festliche Küche geht auch leicht und saisonal. Wir haben jenseits der Bratenklassiker wieder einige Anregungen für festliche Gerichte zusammengestellt; von Vorspeisen und Suppen über Hauptgerichte mit Fisch, Fleisch und vegetarisch bis hin zu den süßen Höhepunkten, den Desserts - inklusive Wareneinsatz pro Person. Natürlich ist der eine ungefähre Angabe, da abhängig von Einkaufsmodalitäten und Tagespreisen. Wofür auch immer Sie sich entscheiden – wir wünschen den Gastronomen vor allem: Viele Gäste, die ein Festessen genießen!

Vorspeisen

Fruchtige Matjesrolle Asia
Zutaten für 10 Personen: 20 Matjesfilets Smokejes, 20 Reisblätter, 40 Stangen Grünen Spargel, 1 Bund Salbei, 50 g Ingwer, 1 Limette, 1 1/4 Mango, 5 EL Sesamöl, 2,5 TL Puderzucker, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 200 ml Sweet-Thai-Chili-Sauce. Zubereitung: Matjesfilets abtropfen lassen, Spargel am unteren Ende schälen und mit einem Sparschäler feine Streifen herunter schneiden, Mango schälen und ebenfalls in feine Streifen schneiden, Salbei waschen, zupfen und in Streifen schneiden. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, Spargel, Salbei und Ingwer zugeben und mit dem Puderzucker für zirka zwei Minuten anbraten. Limette halbieren und auspressen. Spargel mit Limettensaft ablöschen und kurz reduzieren lassen. Ingwer aus der Pfanne entfernen. Mangostreifen unter den Spargel geben und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Reisblätter für eine Minute in kaltem Wasser einweichen, dann abtropfen lassen. Je ein Reisblatt am unteren Teil mit einem Matjesfilet und dem Spargelgemüse belegen und zu einer Rolle drehen. Chili-Sauce in kleine Schüsseln füllen und die Rolle in mundgerechte Stücke schneiden. Dann mit der Chili-Sauce servieren. Wareneinsatz pro Person: 2,83 Euro Rezept: Friesenkrone

Delice Gänseleber nmit Erdnussbutter und Quinoa-Popcorn auf Aprikosenbrot
Zutaten für 16 Personen: 1 Delice Riegel à 750 g. Für die Garnitur nach Belieben: Erdnussbutter, Erdnüsse (geröstet), Aprikosen (getrocknet), Feigen (getrocknet), Quinoa-Popcorn, Parmesan, Blutampfer-Blättchen. Zubereitung: Delice tiefgekühlt aus der Form nehmen, in angetautem Zustand portionieren und im Kühlhaus vollständig auftauen. Zum Servieren vorsichtig auf Teller setzen und nach Belieben mit Erdnussbutter, Erdnüssen, Aprikosen- und Feigenwürfeln, Quinoa-Popcorn Parmesan-Hippen und Blutampfer-Blättchen garnieren. Für die Parmesanhippen den Käse fein reiben, auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech dünn und gleichmäßig verteilen. Bei 180 Grad Celsius für 8 bis 10 Minuten backen, abkühlen lassen und in Stücke brechen. Wareneinsatz pro Person: 2,52 Euro Rezept: Achenbach Delikatessen Manufaktur

Kartoffelsuppe mit Winterkabeljau
Zutaten für 10 Personen: Kartoffelsuppe: 750 g geschälte Kartoffeln (mehlig-kochend), 100 g Butter, 800 ml Fisch- oder Geflügelfond, 400 ml Sahne, 3 EL gehackte Petersilie, 1 EL Ubena Dillspitzen, Ubena Majoran, Ubena weißer Pfeffer gemahlen, Ubena Muskatnuss gemahlen, 1 TL Ubena Knoblauchpaste. Fischfilet: 10 Kabeljaufilets à 80 g, Ubena Murray River Salz, Ubena Pfefferschrot Lemon, etwas Weizenmehl, 5 Scheiben Toastbrot. Zubereitung: Für die Kartoffelsuppe die weich gekochten Kartoffeln stampfen. Butter und den heißen Fond dazugeben, alles verrühren. Anschließend Sahne, Petersilie und Dill hinzufügen und mit Majoran, weißem Pfeffer, Muskatnuss und Knoblauch würzen. Die Kabeljaufilets mit Murray River Salz würzen, den Fisch leicht mit Mehl bestäuben und in der Pfanne von beiden Seiten je drei Minuten braten. In einen tiefen Suppenteller je ½ geröstete Toastbrotscheibe geben, darauf ein gebratenes Kabeljaufilet anrichten und mit wenig Pfefferschrot Lemon bestreuen. Soviel Suppe in den Teller gießen, dass der gebratene Kabeljau aus der Suppe ragt. Als Topping eignen sich Ubena Kräuter der Provence, Chiliflocken oder Tomatenflocken. Wareneinsatz pro Person: 2,50 Euro Rezept: Fuchs Gewürze

Mango-Kokos-Schaumsuppe
Zutaten für 10 Personen: 150 g frische Mango, 100 ml Kokosmilch, 100 ml Sahne, 50 ml Kalbsfond, 70 ml Sesamöl, 30 g rote Curry Paste, 1 g Salz, 1 g Pfeffer. Zubereitung: Alle Zutaten in einen Topf geben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit dem Standmixer fein pürieren und durch iSi-Trichter & Sieb direkt in den 0,5 Liter iSi Gourmet Whip füllen. Eine iSi-Sahnekapsel aufschrauben und kräftig schütteln. Das iSi-Gerät bei max. 75 Grad Celsius in der Bain-Marie warm halten. Wareneinsatz pro Person: 2,52 Euro Rezept: Isi

Hokkaido-Kürbiscremesuppe
Zutaten für 10 Personen: 1250 g Hokkaido-Kürbis, 165 g Zwiebeln, 330 g Karotten, 330 g Lauch (jung), 250 ml Weißwein, 250 ml Apfelsaft, 1.500 ml Gemüsebouillon, 8 g Curry, 2 g Cayennepfeffer (gemahlen), 16 g Zucker, etwas Apfelessig, 330 g Crème fraîche. Zubereitung: Den Kürbis gut waschen und vierteln, dann die Kerne entfernen und klein schneiden. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Möhren schälen und schneiden (nicht zu fein). Den Lauch waschen, putzen und ebenfalls klein schneiden. Den FlexiChef vorheizen (Garprogramm: Braten Stufe 2, Zeit auf Dauerbetrieb, Temperatur 180 Grad Celsius), Bratfett in die heiße Pfanne geben. Wenn das Fett die nötige Hitze erreicht hat, den Kürbis zusammen mit dem übrigen Gemüse darin anschwitzen. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen, mit dem Weißwein ablöschen und kurz reduzieren lassen. Anschließend mit der Gemüsebouillon auffüllen, den FlexiChef verschließen, verriegeln und wie folgt einstellen: Garprogramm: ReadyXpress Druckgaren Stufe 5 – maximal, Druckgarzeit: 6 Minuten, OpenXpress (Druckabbaustufe): normal. Nachdem der Druck abgebaut ist, den Deckel entriegeln und öffnen. Dann Currypulver, Zucker, Cayennepfeffer, Crème fraîche und Apfelessig dazu geben. Die Suppe fein pürieren, kurz aufkochen lassen und fertig abschmecken. Mit gerösteten Kürbiskernen und einigen Tropfen Kürbiskernöl servieren. Wareneinsatz pro Person: 1 Euro Rezept: MKN